Version für 2019 mit Gleitzone bis 1300 Euro in wenigen Tagen

Änderungen ab Monat Juli 2019

Durch die unterjährige Aenderung der Obergrenze der Gleitzonenregel von 850 auf 1300 Euro ist eine entsprechend angepasste Version von Winlohn erforderlich. Die im Programm hinterlegte Gleitzonenformel wurde fuer Abrechnungen ab Monat Juli 2019 entsprechend erweitert.

Status: verfügbar in Kürze

Infoaktuell 2019 Stand 18.06.2019

Änderungen bereits zum Jahresbeginn 2019

Für 2019 wurden die Beitragsbemessungsgrenzen, Kraka, Rente, Alo, Pflege
sowie die Prozentsätze in den jeweiligen Sozialversicherungszweigen (falls gegenueber Vorjahr geaendert) angepasst und hinterlegt.
Die (individuellen) Zusatzbeitrags Sätze bei den Krankenkassen (Groessenordnung typisch 0,9%) sind im Krankenkassenstamm wie in den Vorjahren ggf. zu hinterlegen.
SV Beitrags Prozentsätze sowie Insolvenzumlage, falls erforderlich, aktualisiert
Änderungen zu Jahresbeginn 2019
a) Neue Lohnsteuerformel 2019, Programmablaufplan des Bundesfinanzministeriums
b) Beitrags Prozentsätze aktualisiert
c) Gleitzonenfaktor für 2019 aktualisiert (450,01 - 850 Euro)
d) Insolvenz Umlagesatz angepasst
e) Beitragsbemessungsgrenzen Krankenkasse, Alo, Pflege und Rente aktualisiert
f) Kurzarbeitstabelle aktualisiert (bei KUG Modul)
g) Aktualisierungen im Laufe des Jahres nehmen Sie direkt aus Winlohn heraus per LiveUpdate über das Internet vor.
h) Neuer Abrechnungsmodus bei betrieblicher Altersversorgung - 'Gehaltsverzicht' berücksichtigt.
'Ersparnisse' des Arbeitgebers bei den Sozialversicherungsbeitraegen sind dem Versicherer zusätzlich zukommen zu lassen.
i) Zusatzbeitrag bei den gesetzlichen Krankenkassen ist nun hälftig vom AN und AG zu tragen
Paritaetsprinzip! ab 2019